SEMINAR

Unterschwellenvergaben gemäß UVgO

Mit der Unterschwellenvergabeverordnung UVgO wird eine neue Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge eingeführt. Die UVgO gilt unterhalb der EU-Schwellenwerte und ersetzt die VOL/A.

Inhalte

Überblick über alle Neuerungen

  • Anwendungsbereich der UVgO
  • Zusammenspiel der UVgO mit landesrechtlichen Vergaberegeln
  • Grundsätze der Vergabe
  • Verfahrensarten: öffentliche Ausschreibung, beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb, beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb, Verhandlungsvergabe mit oder ohne Teilnahmewettbewerb
  • Fristen im Vergabeverfahren, Angemessenheit
  • Zulassungsvoraussetzungen für eine beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb
  • Zulassungsvoraussetzungen für eine Verhandlungsvergabe
  • Direktauftrag
  • Rahmenvereinbarungen
  • Auftragsbekanntmachung und Bereitstellung der Vergabeunterlagen
  • eVergabe
  • Eignungskriterien und Eignungsleihe
  • Wertung der Angebote
  • Zuschlag auf das Angebot mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis
  • Besonderheiten bei der Vergabe von sozialen Dienstleistungen
  • Besonderheiten bei der Vergabe von freiberuflichen Leistungen
  • Durchführung von Planungswettbewerben
  • Informationspflichten der Auftraggeber und Informationsrechte der Bieter
  • Vergabedokumentation

Lebendige Schulung statt trockener Theorie

Kleine Gruppen mit maximal 12 Teilnehmern lassen Zeit für Fragen und Diskussionen, so dass die Seminare Workshop-Charakter haben. Aktuelle Beispiele und Tipps aus der Praxis sowie eine anschauliche und realitätsbezogene Darstellung sorgen für eine lebendige und kurzweilige Schulung.

Die großzügigen Seminarräume mit Tageslicht sorgen für eine angenehme Lernatmosphäre.

Die umfangreichen Seminarunterlagen als PDF erlauben auch nach dem Seminar einen schnellen und einfachen Zugriff auf die gesuchten Informationen.

IHR REFERENT

Thomas Ferber

Diplom-Mathematiker und Wirtschaftsjurist (Master of Laws – LL.M.)

Diplom-Mathematiker und Wirtschaftsjurist (Master of Laws – LL.M.) und früherer langjähriger Key-Account-Manager für den Geschäftsbereich Forschung und Lehre bei Sun Microsystems mit der Sonderaufgabe Vergaberecht. Autor mehrerer Bücher und Zeitschriftenaufsätze zum Vergaberecht und regelmäßiger Referent zu vergaberechtlichen Themen. Mit seiner Firma Praxisratgeber Vergaberecht Thomas Ferber e.K. vermittelt er seit 2010 mit der Buch- und Seminarreihe „Praxisratgeber Vergaberecht“ komplexe Sachverhalte des Vergaberechts verständlich und praxisorientiert. Mit seinem Buch „Bewertungskriterien und -matrizen im Vergabeverfahren“ hat er das Standardwerk zum Thema Bewertungssysteme im Vergaberecht geschrieben. Seine Masterarbeit im Wirtschaftsrecht mit dem Thema „Nachhaltigkeit als Zuschlagskriterium zur Bestimmung des wirtschaftlichsten Angebots“ wurde als herausragende Arbeit mit der Note 1,0 bewertet.

Buchen
Termine ansehen
Seminartyp

Einstiegsseminar


Teilnehmerkreis

Öffentliche Auftraggeber, die für die Ausschreibung von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen zuständig sind sowie Bieter, die an solchen Ausschreibungen teilnehmen.


Vorkenntnisse

Keine


Zeiten

09:30 – 17:00 Uhr


Teilnahmegebühr

590,- € zzgl. MwSt.


Teilnehmeranzahl

max. 12


Inklusive

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Seminarunterlagen, eine Teilnahmebescheinigung sowie Pausengetränke und ein Mittagessen.

Mein Qualitätsversprechen

Diese Punkte sind mir für jedes Präsenzseminar wichtig:

  • Durchführungsgarantie (das Seminar findet auch bei geringer Teilnehmerzahl statt)
  • kleine Gruppen mit maximal 12 Teilnehmern (aufgrund der aktuellen Situation maximal 6 -9 Teilnehmer)
  • Zeit für Fragen und Diskussionen
  • Aktuelle Beispiele und Tipps aus der Praxis
  • Angenehme Lernatmosphäre durch großzügige Seminarräume mit Tageslicht
  • Umfangreiche Seminarunterlagen als PDF
  • Gute Anbindung der Seminarhotels an die öffentlichen Verkehrsmittel
  • Gute Erreichbarkeit der Seminarhotels auch mit dem PKW
Informationen ausdrucken

Die nächsten Termine