SEMINAR

ONLINE - Teststellungen und Präsentationen im Vergabeverfahren

Teststellungen und Präsentationen sind in Vergabeverfahren ein geeignetes Mittel, um angebotene Eigenschaften von Leistungen in einer Testumgebung oder in einer Präsentation real zu verifizieren oder zu bewerten und sich damit nicht nur auf die Aussagen in den Bieterangeboten zu verlassen. Das Seminar zeigt im Detail und mit vielen Praxisbeispielen die mögliche Umsetzung in Vergabeverfahren.

Inhalte

Im Einzelnen werden die folgenden Inhalte behandelt:

  • Zulässigkeit von Teststellungen und Präsentationen in Vergabeverfahren
  • verifizierende Teststellungen und Präsentationen
  • wertende Teststellungen und Präsentationen
  • Bekanntmachungs- und Dokumentationspflichten
  • Vergütung von Teststellungen und Präsentationen
  • Grundsätze der Transparenz, Gleichbehandlung sowie Verhältnismäßigkeit
  • Möglichkeiten der Beschränkung der Bieter zu Teststellungen und Präsentationen
  • Einladung zu Teststellungen und Präsentationen
  • Objektivierung von subjektiven Kriterien
  • Anforderungen an Gremienbewertungen
  • Praxishinweise zur Durchführung von Teststellungen und Präsentationen
  • Praxishinweise zur Umsetzung von Teststellungen und Präsentationen in Bewertungsmatrizen
  • aktuelle Rechtsprechung und vergaberechtliche Grenzen bei der Anwendung von Teststellungen und Präsentationen

Lebendige Schulung statt trockener Materie

Kleine Gruppen mit maximal 12 Teilnehmern lassen Zeit für Fragen und Diskussionen, so dass die Seminare Workshop-Charakter haben. Aktuelle Beispiele und Tipps aus der Praxis sowie eine anschauliche und realitätsbezogene Darstellung sorgen für eine lebendige und kurzweilige Schulung.

Die großzügigen Seminarräume mit Tageslicht sorgen für eine angenehme Lernatmosphäre.

Die umfangreichen Seminarunterlagen als PDF erlauben auch nach dem Seminar einen schnellen und einfachen Zugriff auf die gesuchten Informationen.

IHR REFERENT

Thomas Ferber

Diplom-Mathematiker und Wirtschaftsjurist (Master of Laws – LL.M.)

Diplom-Mathematiker und Wirtschaftsjurist (Master of Laws – LL.M.) und früherer langjähriger Key-Account-Manager für den Geschäftsbereich Forschung und Lehre bei Sun Microsystems mit der Sonderaufgabe Vergaberecht. Autor mehrerer Bücher und Zeitschriftenaufsätze zum Vergaberecht und regelmäßiger Referent zu vergaberechtlichen Themen. Mit seiner Firma Praxisratgeber Vergaberecht Thomas Ferber e.K. vermittelt er seit 2010 mit der Buch- und Seminarreihe „Praxisratgeber Vergaberecht“ komplexe Sachverhalte des Vergaberechts verständlich und praxisorientiert. Mit seinem Buch „Bewertungskriterien und -matrizen im Vergabeverfahren“ hat er das Standardwerk zum Thema Bewertungssysteme im Vergaberecht geschrieben. Seine Masterarbeit im Wirtschaftsrecht mit dem Thema „Nachhaltigkeit als Zuschlagskriterium zur Bestimmung des wirtschaftlichsten Angebots“ wurde als herausragende Arbeit mit der Note 1,0 bewertet.

Inhouse-Seminare

Ich biete dieses Seminarthema auch als Inhouse-Seminar an

Für alle, die ein individuelles Seminar maßgeschneidert haben möchten, bieten sich meine Inhouse-Seminare an. Sie bestimmen den Seminarinhalt, den Seminartermin, die Seminardauer sowie den Seminarort.

Buchen
Termine ansehen
Seminartyp

Aufbauseminar


Teilnehmerkreis

Auftraggeber, Beschaffer der öffentlichen Hand


Vorkenntnisse

Grundkenntnisse im Vergaberecht sind notwendig. Wer diese Grundkenntnisse noch nicht besitzt oder auffrischen möchte, für den empfiehlt sich die Kombination mit dem Seminar Einführung in das Vergaberecht.


Zeiten

09:30 – 17:00 Uhr


Teilnahmegebühr

450,- € zzgl. MwSt.


Teilnehmeranzahl

max. 15


Inklusive

Das Seminar wird als Online-Seminar angeboten und besteht aus vier Seminarblöcken mit den folgenden Zeiten:
09:30 – 11:00 Uhr
11:15 – 12:30 Uhr
13:30 – 15:00 Uhr
15:30 – 17:00 Uhr

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Zugangsdaten zum Online-Seminar. Die Teilnahmegebühr beinhaltet umfangreiche Seminarunterlagen sowie eine Teilnahmebescheinigung.

Mein Qualitätsversprechen

Diese Punkte sind mir für jedes ONLINE-Seminar wichtig:

  • Durchführungsgarantie (das Seminar findet auch bei geringer Teilnehmerzahl statt)
  • kleine Gruppen mit maximal 15 Teilnehmern
  • Zeit für Fragen und Diskussionen
  • Interaktive Beteiligungsmöglichkeiten: Stellen Sie Ihre Fragen live per Mikrofon oder im Chat
  • Aktuelle Beispiele und Tipps aus der Praxis
  • Umfangreiche Seminarunterlagen als PDF
Informationen ausdrucken